Zertifizierungen
Kontaktieren Sie uns
Tel: + 86-755-23091101 und + 86-755-23091100  
Fax: + 86-755-23091102   
Informationen: info@wipanda.com
Adresse: Block H, Juyin Technologie-Industriepark, NO.1 Ganli Rd, Buji Str., Longgang Bezirk, Shenzhen, Guangdong,
China Postleitzahl: 518000
Jetzt Kontakt
Zuhause > Nachrichten > Branchen-News > Wissen über das Wissen über di.....

Nachrichten

Wissen über das Wissen über die Photovoltaik-Energieerzeugung bei schlechtem Wetter

  • Quelle:Internet
  • Lassen Sie auf:2019-01-18

Müssen Sie die Photovoltaik-Anlage nach dem Schnee reinigen und wie Sie mit dem Schnee umgehen?
A: Da die Komponenten mit Schnee bedeckt sind, wird nur ein kleiner Teil der Sonnenenergie durch den Schnee zu den PV-Modulen geleitet, was die erzeugte Photovoltaik-Energie beeinflussen kann. Sie können den weichen Gegenstand verwenden, um den Schnee nach unten zu drücken, und achten Sie dabei darauf, das Glas nicht zu zerkratzen. Die Komponenten sind tragend, sie können jedoch nicht auf die Komponenten getreten werden, wodurch die Komponenten reißen oder beschädigt werden können und die Lebensdauer der Komponenten beeinträchtigt wird. Es wird generell empfohlen, nicht zu warten, bis der Schnee zu dick ist und dann sauber zu bleiben, um eine Überfrostung zu vermeiden.

Müssen Sie die Photovoltaikanlage bei Gewitter abschalten?
A: verteiltPhotovoltaik-StromerzeugungDas System ist mit einem Blitzschutz ausgestattet, so dass keine Trennung erforderlich ist. Aus Sicherheitsgründen wird empfohlen, den Trennschalter der Combiner-Box abzuklemmen, die Stromkreisverbindung zum PV-Modul zu trennen und die Gefahr durch den direkten Blitzschlag zu vermeiden, der nicht vom Blitzschutzmodul entfernt werden kann. Das Bedienungs- und Wartungspersonal sollte die Leistung des Blitzschutzmoduls rechtzeitig erkennen, um Schäden durch den Ausfall des Blitzschutzmoduls zu vermeiden.

Funktioniert die Photovoltaikanlage weiterhin bei anhaltendem Regen oder Nebel?
Antwort: Photovoltaik-Zellmodule können auch unter bestimmten schwachen Lichtverhältnissen Strom erzeugen, aber aufgrund von anhaltendem Regen oder Dunst ist die Sonneneinstrahlung gering und wenn die Betriebsspannung der Photovoltaikanlage die Startspannung des Wechselrichters nicht erreicht, dann die Anlage Es wird nicht funktionieren.

Wird bei kaltem Wetter im Winter nicht genügend Strom vorhanden sein?
A: Die Stromerzeugung von Photovoltaikanlagen wird in der Tat von der Temperatur beeinflusst, direkte Einflussfaktoren sind die Strahlungsintensität und die Sonnenscheindauer sowie die Betriebstemperatur von Solarmodulen. Im Winter ist es unvermeidlich, dass die Strahlungsintensität schwach ist, die Sonnenscheindauer kurz ist und die erzeugte Elektrizitätsmenge geringer ist als im Sommer, was ebenfalls ein normales Phänomen ist. Da die dezentrale Photovoltaikanlage jedoch an das Stromnetz angeschlossen ist, kommt es zu keinem Stromausfall und Stromausfall in der Haushaltslast, solange das Stromnetz über Strom verfügt.

Hat die Photovoltaikanlage eine Gefährdung durch elektromagnetische Strahlung und Lärm für die Benutzer?
Antwort: Ein Photovoltaik-Stromerzeugungssystem wandelt Sonnenenergie nach dem Prinzip des Photovoltaik-Effekts in elektrische Energie um, ohne dabei Umweltverschmutzung oder Strahlung zu verursachen.InverterElektronische Geräte wie Stromverteilerschränke werden durch EMV (elektromagnetische Verträglichkeit) getestet, sodass der Körper nicht verletzt wird. Das Photovoltaik-Stromerzeugungssystem wandelt Sonnenenergie ohne Lärm in elektrische Energie um.Der Lärmpegel des Wechselrichters ist nicht höher als 65 Dezibel und es besteht keine Lärmgefährdung.


Haftungsausschluss: Der Inhalt stammt teilweise aus dem Internet. Um weitere Informationen weitergeben zu können, bedeutet dies nicht, dass sie ihren Ansichten zustimmen oder deren Beschreibung bestätigen. Der Inhalt des Artikels dient nur als Referenz. Bei Verstößen wenden Sie sich bitte rechtzeitig an.